Archiv für den Monat: Februar 2013

Rheintal Interim wurde gegründet

Die Interim Manager beidseits des Rheins gründen einen Berufsverband mit dem Ziel, „Interim Management“ bekannter zu machen und den Mitgliedern eine Plattform für gegenseitigen Austausch und Networking zu bieten.

Am 1. Februar wurde in Vaduz der Verband der Rheintaler Interim Manager Nh?t – „Rheintal Interim“ – aus der Taufe gehoben. Die Initianten möchten das Berufsbild des Interim Managers, oder „Manager auf Zeit“, besser bekannt machen und den Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern fördern. Das Label „Rheintal Interim“ soll für die hohen Qualitätsstandards der Mitglieder hinsichtlich Integrität und Seriosität bürgen.

Interim Management (lateinisch ad interim ‚unterdessen‘, ‚einstweilen‘) ist eine zeitlich befristete Art des betriebswirtschaftlichen Managements. Interim Manager übernehmen Ergebnisverantwortung für ihre Arbeit in einer Linienposition oder in Projekten. Sie verlassen in der Regel das Unternehmen, sobald das Problem gelöst und eine stabile neue Unternehmens- oder Bereichsführung etabliert Manager ist oder nach Beendigung eines Projekts. Management auf Zeit ist eine gelegentlich verwendete deutsche Übersetzung für Interim Management.

Einzigartig an Rheintal Interim ist, dass der Verband nicht vor den Landesgrenzen Halt macht. Er richtet sich an Interim Manager aus dem ganzen Rheintal, also aus Liechtenstein, der Schweiz und Vorarlberg. So ist auch der Vorstand aus je zwei Vertretern jedes Landes zusammengesetzt. Gründungs- und Vorstandsmitglieder sind Kurt Schädler (Schaan, Präsident), Felix Rippe (Altach, Vizepräsident), Franco Flisch (Gams, Kassier), Markus Krüger (Frümsen, Aktuar), Siegbert Hilty (Schaan) und Alfred Painsi (Dornbirn).

v.l.n.r. Alfred Painsi, Markus Krüger (Aktuar), Franco Flisch (Kassier), Kurt Schädler (Präsident), Felix Rippe (Vizepräsident), Siegbert Hilty

v.l.n.r. Alfred Painsi, Markus Krüger (Aktuar), Franco Flisch (Kassier), Kurt Schädler (Präsident), Felix Rippe (Vizepräsident), Siegbert Hilty